Seite auswählen

Entfernung von Kleberückständen

Manchmal ist das Ablösen von Klebefilmen eine knifflige Sache. Insbesondere das Ablösen von einigen Untergründen wie beispielsweise glatten Resopal-Möbeloberflächen, manchen Kunststoffen wie PVC oder Außenfensterglas kann nach langer Verklebungszeit und insbesondere nach intensiver Sonneneinstrahlung sehr schwierig sein.

So machen es die Profis:

  1. Klebefilm an einer Ecke beginnend mit dem Fingernagel abheben. In schwierigen Fällen kann auch ein Taschenmesser, eine Rasierklinge, eine Pinzette oder ein Kunststoffspachtel das Aufnehmen erleichtern. Wenn der Streifen mit einem Haartrockner erwärmt wird, lässt er sich leichter aufnehmen.
  2. Klebefilmecke zunächst diagonal abziehen, bis der Film über die gesamte Breite abgelöst ist.
  3. Klebefilm dann langsam und gleichmäßig vollständig abziehen.

Sollten Teile der Klebmasse oder des Trägers auf dem Untergrund bleiben, dann können Rückstände in der Regel mit folgenden Methoden entfernt werden:

  1. Der Träger des Klebebandes sollte mit einem Haartrockner erwärmt werden, sodass er anschließend in diagonaler Richtung und in einem flachen Winkel von dem Untergrund bzw. der Klebmasse getrennt werden kann.
  2. Klebmasserückstände lassen sich auf wasserfesten Untergründen z. B. durch das Bepinseln mit Reinigungsbenzin (ca. 1 – 5 Minuten) aufquellen und anschließend mit einem Kunststoffspatel abschieben bzw. mit einem mit Reinigungsbenzin durchtränktem Tuch aufnehmen.

Ablösen von Papieren und Textilien

Auf Papieren kann z. B. der Träger des Klebefilms ebenfalls durch Erwärmen mit einem Haartrockner abgelöst und durch Abtupfen mit einem Wattebausch aufgenommen werden. Vorsichtig vorgehen! Bei hochwertigen und älteren Papieren oder historischen Unterlagen sollte der fachkundige Rat eines Restaurators eingeholt werden.

Auf textilen Untergründen wird empfohlen, die Klebmasse nach dem Erwärmen mit einem anderen Klebeband abzutupfen.

*Wichtiger Hinweis:
Die vorstehenden Angaben stellen unsere gegenwärtigen Erfahrungswerte dar und sind nicht in Spezifikationen zu übernehmen. Prüfen Sie bitte selbst vor Verwendung unseres Produktes, ob es sich für den von Ihnen vorgesehenen Verwendungszweck eignet. Alle Fragen der Gewährleistung und Haftung werden nach unseren jeweils gültigen Verkaufsbedingungen geregelt, sofern nicht gesetzliche Vorschriften etwas anderes vorsehen.

Sie haben Fragen oder benötigen professionelle Beratung?